Urlaub auf Sardinien

Sardinien Reise - Insel der Vielfalt mit den schönsten Stränden Europas

Sardinien (ital. Sardegna) liegt im Mittelmeer und befindet sich zwischen Italien und Frankreich, wobei die Insel seit 1861 zu Italien gehört.

Die Insel Sardinien zeichnet sich durch ihre Vielfalt und ihren Kontrastreichtum aus. Sie finden feine Sandstrände, entlegene Buchten und exklusive Badeorte, aber auch felsige Steilküsten und karges Hinterland. Sardinien ist berühmt für den Zauber seiner Natur.

Abwechslungsreiche Landschaften bestechen durch ihre Ursprünglichkeit, das Mitterlmeer zeigt sich in leuchtenden Farben und ist kristallklar. Massentourismus gibt es auf Sardinien nicht, diese Insel ist ideal für Individualtouristen.

Hotels an der Costa Rei

Hotel Costa Rei

Eine Auswahl an Hotels an der Costa Rei finden Sie hier:

Hotels Costa Rei

Die Hauptstadt Cagliari wurde zur Zeit der Phönizier gegründet und hat eine bewegte Vergangenheit mit Höhen und Tiefen hinter sich, die sich in den zahlreichen historischen Zeugnissen aus der Zeit der Karthager, Römer, Byzantiner und Araber widerspiegelt.

Das mediterrane Klima der Insel sorgt das ganze Jahr über für angenehme Temperaturen. Die beste Reisezeit ist von Mai bis Oktober, wobei die Temperaturen im Juli und August bis um die 40° Celsius klettern können.

Sardinien hat dem Urlauber nicht nur schöne Strände und das Meer zu bieten. Die vielen historischen Bauwerke sind Zeugen einer reichen Geschichte, deren Einflüsse aus unterschiedlichsten Kulturen sich heute dem Betrachter zu einem Gesamtbild fügen, einer Einheit, die aus der Vielfalt entstanden sind. In die Liste des Weltkulturerbes wurde die Nuraghesiedlung Su Nuraxi, die über 3500 Jahre alt ist, aufgenommen.
Diese prähistorischen Turmbauten sind einzigartig und faszinierend. Eine weitere Sehenswürdigkeit ist Anghelu Ruju, ein geweihter Ort, der im Altertum auch als Begräbnisstätte diente oder die Ruinenstadt Tharros, die den Besucher in die Vergangenheit zurückversetzt.

Einzigartig ist auch die abwechslungsreiche Landschaft Sardiniens, angefangen von der zerklüfteten Küstenregion, über die zahlreich erhaltenen Tropfsteinhöhlen bis zu den Gebirgszügen des Gennargentu.

Mich reizt vor allem die Vielfältigkeit der Insel, die für jeden etwas bietet. Eine wunderschöne Küste ist die Costa Smeralda, die mit ihren langen weißen Sandstränden und dem smaragdfarbenen Meer nicht nur eine Augenweide ist, sondern das Herz aller Wassersportler erfüllt.

Wer gerne wandert, besucht einen der weitläufigen Naturparks, wie den Parco Assai, der mit seiner üppigen Fauna und Flora beeindruckt. Auch für Extremsportler finden sich genügend Aktivitäten wie Freeclimbing oder Raftingtouren.

Mein Fazit: Sardinien ist eine Perle des Mittelmeers, die es unbedingt zu erkunden gilt.